Blog

Schreiben im Lockdown

Posted by ckzille on  Januar 30, 2021

0
Category: Uncategorized
Lockdown, Quarantäre, Homeschooling – alles Dinge, an die wir vor einem Jahr nicht im Leben dran gedacht hätten. Für viele war der Lockdown und die Möglichkeit des Home Office eine Chance, endlich mehr Zeit ins Bücherschreiben stecken zu können. Statt sich mit Freunden zu verabreden, musste man nun seine zeit mit anderen Dinge verbringen. Warum nicht endlich den Traum vom eigenen Buch erfüllen? Aber was ist mit denen, die wie ich als Mutter immer dann

Monatsrückblick Mai und Juni

Posted by ckzille on  Juli 17, 2020

0
Category: Uncategorized
Die letzten Monate habe ich viel mir Überarbeiten verbracht. Mondlichtmagie war im Lektorat und ist Ende Juni zurück zum Verlag gegangen. Das Winterzauber Projekt hat ein Plotlektorat bekommen und liegt gerade bei der Lektorin und nun habe ich eine kleine Pause in der ich wieder fleißig schreiben kann. Es macht schon großen Spaß an seinen Projekten zu feilen, sodass sie immer besser werden, aber ich habe das Schreiben währenddessen total vermisst. Im Juli kann ich

Monatsrückblick April

Posted by ckzille on  Mai 9, 2020

0
Category: Uncategorized
Ich habe es mir selbst versprochen jeden Monat einen kleinen Rückblick zu machen. Hier kommt er für den April: Im April ist eigentlich gar nicht viel passiert, denn wir waren noch komplett zu Hause. Jeden tag habe ich mit meiner großen Tochter Home Schooling gemacht, mein Mann war im Home Office und beim Umbau ging es ganz langsam weiter. Den April hatte ich mir als Plot-Monat vorgenommen, um mein aktuelles #ProjektYC zu planen. Dabei habe

Der Konflikt

Posted by ckzille on  April 17, 2020

0
Category: Schreiben, Tipps
Jede Geschichte braucht einen Konflikt. Einen roten Faden sozusagen. Aber wie finde ich diesen Konflikt? Und muss es wirklich immer einen Bösewicht geben? So war das bei mir: Als ich 2017 mit meinem ersten Roman begann, wusste ich noch nichts davon, dass eine Geschichte einen Konflikt braucht. Ganz instinktiv entwickelte ich die Geschichte der Werwolfbrüder Caspar und Zephyr, in meinem Kopf ergab alles einen Sinn, die Geschichte war quasi fertig – ich musste sie nur

Nachgefragt – Veröffentlichen

Posted by ckzille on  April 15, 2020

0
Category: Uncategorized
Verlag oder Agentur?Das ist eine sehr gute Frage. Ich bin den Weg über den Verlag gegangen, habe aber vor mich in nächster Zeit auch mit Agenturen zu beschäftigen. Gerade wenn man in einen großen Publikumsverlag kommen möchte, dann ist eine Agentur fast unumgänglich. Außerdem handeln Agenturen mit den Verlagen oft gute Konditionen aus.Aber: Bei einer Agentur unterzukommen ist nicht leicht, ebenso wie bei einem großen Verlag. Viele Agenturen suchen nach Autoren, die sich bereits etabliert