Jahresrückblick 2019

Jahresrückblick 2019

Mein 2019 war mehr als nur ein turbulentes Schreibjahr. Es gab positive und auch negative Dinge, viel Chaos und Stress, aber auch wundervolle Erlebnisse und eine aufregende Zeit.

Von Zu- und Absagen

2019 begann bei mir mit einer Challenge. Die #Sportsromance Challenge. Piper Digital und Buchszene haben dazu aufgerufen, einen Romananfang zu schreiben, in dem es um Liebe und Sport geht. Über 150 Autoren und Autorinnen haben mitgemacht und Anfang Februar wurde die Shortlist von 13 Geschichten bekannt gegeben. Meine Geschichte war nicht dabei und damit habe ich mich erst einmal um andere Projekte gekümmert. Aber nicht lang, denn kurz nach der Baknntgabe erhielten einige Autoren eine Email,d ass sie 100 Seiten Leseprobe einreichen dürfen. Auch ich erhielt diese Mail und war zuerst einmal vollkommen überfordert damit. Zum Glück habe ich zu diesem Zeitpunkt Nicole Knoblauch kennengelernt, die ebenfalls diese Email bekam und zusammen haben wir uns durch diese Zeit gehibbelt.

Nicoles „Homerun for Love“ erhielt einen Verlagsvertrag und einige Wochen später bekam auch ich die Zusage für „Lucky Punch“ Mensch Leute, ich kann es heute noch nicht richtig fassen, doch schon am 13.01.2020 wird Lucky Punch bei Piper Digital erscheinen.

Fast zeitgleich erhielt ich auch die Zusage vom Tomfloor Verlag für mein Lady M Projekt, das Lektorat wurde auch Januar gelegt, ich bin schon gespannt.

In diesem Jahr sind tatsächlich 3 Anthologien erschienen, in denen ich mitwirken durfte. Die erste war „Frühlingserwachen“ vom Schwarzer Drachen Verlag, im Mai kam dann „Es war einmal ein Dimensionsportal“ beim Mystic Verlag heraus und im November erschien „Mord süß sauer“ beim Bookspot Verlag.
2018 habe ich sehr viele Kurzgeschichten geschrieben, 2019 waren es deutlich weniger, ich wollte mich lieber um größere Projekte kümmern.

Neben Zusagen und Erfolgserlebnissen gab es natürlich auch Rückschläge. Mein erster geschriebener Roman die „Wolfsbrüder“ wollen einfach keinen Verlag finden. Die High-Fantasy Geschichte habe ich schon einmal komplett neu geschrieben, aber irgendetwas scheint zu fehlen. Das Etwas, dass die Geschichte besonders macht? Ich weiß es nicht. Nun liegen meine Wölfe vorerst in der virtuellen Schublade.

Die große Reise

Im Mai gab es eine ganz besondere Reise für mich. Fast zwei Wochen fort von Mann und Kindern, in den fernen Osten. Es ging nach China, denn dort studiert mein kleiner Bruder.

Es war wirklich aufregend, aber auch anstrengend. Ich kam nicht besonders gut mit dem Essen und dem Klima zurecht. In den ersten tagen hatte ich einen furchtbaren Jetlag und habe meine Kinder und Mann vermisst, dann ging es irgendwann, und dann kam die Hitze… Aber diese Eindrücke waren der Wahnsinn. Hongkong, Shenzen, Macao, Ghuanzou, es war toll, aber ich habe auch gemerkt, dass es nicht meine Welt ist.

Instagram und Social Media Erfahrungen

In 2019 habe ich viel gelernt, ich habe mich unheimlich ausprobiert, Fehler gemacht und Erfahrungen gesammelt. Gerade was Instagram anging, habe ich versucht die Ratschläge anzunehmen, die für einen ansprechenden Feed und stetiges Wachstum sorgen sollen. Denn ich sage euch ganz ehrlich, ich bin Autorin und natürlich möchte ich gesehen werden. Mir ist es nicht egal, wenn mich nur 2 Leute sehen, denn ich möchte irgendwann zumindest ein paar Euro mit dem Schreiben verdienen. Ich bin ehrlich, ich bin keine von denen, denen es reicht, wenn man nur einen Menschen mit seiner Geschichte bereichert hat.
Natürlich freue ich mich über jede Rückmeldung, aber ich möchte mehr, ich möchte Autorin sein, ich bin eine Autorin und schreibe nicht nur für mich. Es ist mein Beruf, meine Berufung und jeder, der arbeitet weiß, dass mehr dahinter steckt.

Ich habe so viel ausprobiert und das meiste davon wieder sein lassen. Instagram, viele verstehen es, ich kenne mich mittlerweile aus, weiß, worauf ich theoretisch achten muss, möchte aber auch nicht den Spaß an der Sache verlieren. Daher werde ich keine Stunden mehr auf Instagram verbringen, sondern posten, wann es mir passt und was mir Spaß macht. Einzig einen einheitlichen Filter benutze ich zur zeit. Wer weiß, vielleicht versuche ich 2020 noch etwas anderes, aber ich will authentisch bleiben und mit den Themen überzeugen, die mich interessieren.

Neue und alte Bekanntschaften

In diesem Jahr habe ich sehr viele tolle Menschen kennengelernt. Blogger, Autoren, Verlagsmenschen. Die Liste ist lang, zu lang um sie alle zu erwähnen. Aber ich möchte euch allen an dieser Stelle einmal Danke sagen. Danke, dass ihr mein leben so bereichert habt!

Es gab einen Schreiburlaub mit meinen „Schreibschwestern“ und ich habe ganz „fantastische Mütter“ kennengelernt, bei denen ich mich richtig wohl fühle. Neue Kontakte, vor allem auf Instagram, ich bin so froh, dass es euch alle gibt!

Die Frankfurter Buchmesse 2019 war mein Highlight, was die Buchcommunity angeht. Dort habe ich einige dieser tollen Menschen getroffen, wenn auch viele leider gefehlt haben.

Privates

Es gab nicht nur die Chinareise, die dieses Jahr privat ziemlich Ereignisreich war. Im Oktober haben wir uns einen Wohnwagen gekauft und das ganze Jahr über sind wir fleißig dabei, unser Haus umzubauen. Nun, in erster Linie sind es mein mann und Schwiegervater, aber bald kann auch ich etwas helfen. 2020 werden wir umziehen, es wird viel Arbeit, vor allem was den Umzug an sich angeht. Die Vorarbeit liegt bei mir, ich sortiere schon seit Wochen immer wieder aus und beginne langsam mit dem Zusammenpacken. Im März werden wir auf eine Baustelle ziehen, ich weiß noch nicht, wie das alles klappen wird, aber ich bin froh, wenn wir diesen Schritt endlich geschafft haben. Dreck, Chaos und Arbeit wartet auf uns, aber ich freue mich sehr auf das haus und den großen Garten.

Fazit

Ein turbulentes Jahr geht zu Ende, im nächsten wird es wohl noch etwas chaotischer, aber ich bin zufrieden. Vor allem was meinen Start in die Buchwelt angeht. Mein Debüt erscheint in wenigen Tagen und ein weiterer Roman wird folgen. Ich freue mich auf 2020, aufs Schreiben und den wunderbaren Austausch mit Euch!

Danke!

Eure Carina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*